Spielberichte


Saison 2018/19

FU16 Elite-Tunier in Nottwil So.19.08.2018

Am 19. August haben wir Ladies von der FU16 Elite unsere ersten Testspiele absolviert. Alle waren gespannt, wie sich die neu zusammengefügte Mannschaft im Kreis der grossen Namen der Elite präsentieren würde.
Als erstes trafen wir auf Spono Nottwil. Da zeigte sich, dass unsere Mannschaft noch nicht richtig aufeinander abgestimmt ist. Die Einzelleistungen waren in Ordnung aber ein Zusammenspiel als Mannschaft war das noch nicht.
Im zweiten Match trafen wir auf Brühl. In der ersten Halbzeit konnten wir noch recht gut mithalten, jedoch sind wir in der zweiten Halbzeit immer mehr in Rückstand geraten.
Zum Schluss trafen wir auf Herzogenbuchsee. Auch dort war die erste Halbzeit in Ordnung. In der zweiten Halbzeit waren wir vermehrt unkonzentriert und haben uns immer wieder von generischen Spielzügen überraschen lassen.
Unser Fazit ist: Es gibt noch viel zu trainieren. Die Mannschaft muss zusammenwachsen und die Mitspielerinnen müssen die Spielgedanken der Mannschaftskameradinnen besser kennen lernen.  Wie in der letzten Saison müssen wir soweit kommen, dass jede Spielerin alles für die Mannschaft gibt. Auch in der Ausdauer ist noch einiges zu verbessern. Insgesamt ist der Abstand zur Spitze jedoch kleiner als bei unserem letzten Elite-Abenteuer und wir sind zuversichtlich, dass wir die einen oder anderen Favoritinnen überraschen können und einige Punkte fürs Weinland erobern können.



Saison 2017/18

FU16 Geglückter Aufstieg

Am Samstag, 16. Dezember stand für uns das entscheidende Spiel in Appenzell an. Es ging um den Aufstieg in die Interklasse. Wir machten uns um 11.30 Uhr mit dem ganzen Kader und den Fans auf nach Appenzell. Im schneebedeckten Appenzell angekommen, gab es für uns noch einen Spaziergang um frische Luft zu schnappen. Wir wussten alle, was heute von uns erwartet wird, also gab es nicht viel zu sagen bei der Teambesprechung. Nach einem konzentrierten Aufwärmen, folgte um 14.00 Uhr auch schon der Anpfiff.  Nach den ersten 8 Minuten konnten wir einen Vorsprung von 5 Toren erspielen. Da bezog Appenzell auch schon das erste Timeout. Da wir in der Defensive nicht mehr zusammen arbeiteten und das Spiel im Angriff mit zu vielen technischen Fehlern geprägt war, konnten die Appenzellerinnen aufholen. So gingen wir mit einem Tor Vorsprung (9:10)  in die Pause. 
Der Plan für die zweite Halbzeit war klar, wir arbeiten in der Defensive noch einmal 30 Minuten kompakt, verwerten unsere Chancen im Angriff und zeigen unser Können.  Wir starteten jedoch zu hektisch und mit zu vielen Fehlern in die zweite Halbzeit. Dadurch konnten die Appenzellerinnen das erste Mal in Führung gehen. In der 45. Minute, mit 3 Toren hinten war es Zeit für ein Team Timeout.  Nach dem Timeout fanden wir endlich wieder in Spiel. Nach dem Ausgleichstreffer 18:18, war das Spiel nichts mehr für schwache Nerven. Es ging um viel. Bis zur letzten Minute war es ein spannendes Spiel. Schliesslich kam der Abpfiff und somit konnten wir das Spiel 21:20 knapp für uns entscheiden.  Die Freude auf unserer Seite war gross, der Aufstieg ist uns geglückt.  Nun freuen wir uns in der zweiten Saisonhälfte auf spannende Partien in der Interklasse.


FU16 Inter Ausswärtssieg

Am Samstag 13.1.2018 bestritten wir von der FU16 Inter das zweite Spiel im neuen Jahr in Wohlen, gegen SG Handball Wohlen/ HCDU. Pünktlich um 14:30 begann das Spiel, wir starteten gut und schnell, konnten so gleich mit 5:0 in Führung gehen. Mit geschickten Sperren der Aargauer, brachten diese Löcher in unsere Verteidigung und kamen so auch zum Abschluss. Unsere Führung konnten wir jedoch halten und wir gingen mit einem Spielstand von 10:18 in die Pause. Wohlen kam gestärkt aus der Garderobe und versuchte mit einem schnellen Spiel gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nochmals Druck aufzubauen. Diesem konnten wir jedoch standhalten und bauten unsere Führung bis zum Schlusspfiff auf 17:29 aus. Glücklich konnten wir mit 2 Punkten und einem verdienten Sieg nachhause kehren.


FU16 gegen Flawil

Am Samstag 20 Januar spielten wir gegen Flawil. Pünktlich um 15:15 Uhr kam der Anpfiff. Zu beginn des Matches gingen wir in der Verteidigung unsere Gegnerinnen offensiv abholen. Unsere offensive Verteidigung funktionierte wie gewünscht. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit sank unsere Konzentration, dadurch gingen wir knapp mit einem Tor Vorsprung in die Pause (12:13). Nach einer erholsamen Pause gingen wir wieder gestärkt und mit dem Willen aufs Spielfeld. Wir gingen gleich mit 3 Toren in Führung. Im Verlauf der 2 Halbzeit hatten wir immer einen Vorsprung. In den letzten 5 Minuten sank die Verteidigung in sich zusammen und der Vorsprung schmolz. Mit viel Mühe gewannen wir den Match mit einem Tor Vorsprung (24:25). Mit 2 Punkten und einem geglückten Sieg gingen wir nach Hause.


FU16 Sieg gegen den SC Frauenfeld

Am Freitagabend dem 26.01.2018 hatten wir unser erstes Spiel gegen den SC Frauenfeld. Der Match wurde pünktlich um 19:30 angepfiffen.

Wir starteten eher schleppend in die erste Halbzeit was zur Folge hatte, dass der Spielstand immer ungefähr ausgeglichen war. Dies lag an unserer Verteidigung, da wir zu offensiv waren und uns zu wenig bewegt haben. Wir gingen mit einem Spielstand von 8:8 in die zweite Halbzeit. Mit diesem Ergebnis waren wir nicht zufrieden, da wir wussten, dass da noch viel mehr drin liegen würde. Nach einer Teambesprechung ging es positiv gestimmt in die zweite Halbzeit. In relativ kurzer Zeit schossen wir viele Tore, durch das bauten wir uns einen Vorsprung auf. Auch die Verteidigung war viel kompakter. Durch dies gingen wir zum Schluss mit einem Spielstand von 24:16 in Führung. Nun konnten wir glücklich und mit zwei Punkten nach Hause gehen.



Saison 2016/17

MU19 Spielbericht 29.10.2016

HC Neftenbach – Grün-Weiss Effretikon 32:21

Unser zweites Spiel, bestritten wir Zuhause, in der Ebni-Halle. Von Start an stand unsere Verteidigung standhaft und die Gegner kamen kaum zum Abschluss oder scheiterten daran,den Ball im Tor zu platzieren. Nach 15 Minuten waren wir bereits 5 Tore im Vorsprung und dominierten klar das Spiel. Nach dem Time-out von Effretikon fand unser Gegner wieder etwas besser in das Spiel und konnte kurz vor der Pause auf 3 Tore aufholen. Jedoch war der letzte Angriff unser und somit auch das Tor sicher. Nach der Pause standen wir jedoch etwas Träger auf den Beinen und Effretikon konnte weiter aufholen. Wir konnten die Situation jedoch schnell klären und unser Vorsprung wider ausbauen. In den letzten Spielminuten verging wohl den Effretikern der Spielspass und somit war der Sieg unser mit einem souveränen 32:21.

Vielen Dank für die Unterstützung unserer Fans!

 

Manuel Huber